Weingut Graf Adelmann PDF Drucken E-Mail
  adelmann_burg_280.jpg

Weingut 

Graf Adelmann

 

Kleinbottwar

(Württemberg)

 

 

 

 

 

Die "Wein-Burg"

 

Stilvoller kann das Domizil eines Weingutes kaum sein: Eine mittelalterliche Burg, wuchtig und verwinkelt, ist Wohnsitz der gräflichen Familie Adelmann, umgrünt von uralten Baumriesen in einem weitläufigen Park, am Horizont die hauseigenen Weinbergshänge. Weder Kosten noch Mühe hat Michael Graf Adelmann gescheut, den Bau aus dem 13. Jahrhundert zu erhalten und instand zu setzen.

 

"Brüssele"

 

1914 hatten die Adelmanns das Anwesen übernommen; seinerzeit wurde auf den Schaubecker Ländereien schon seit fast tausend Jahren Wein angebaut. Ihre Vorbesitzer, die Freiherren von Bruselle, im schwäbischen Zungenschlag zu "Brüssele" gewandelt, sind heute noch auf den Weinetiketten verewigt: "Brüssele" heissen die feinen Rieslinge und Rotweine, und die besten von ihnen tragen das bekannte Etikett mit den Brüsseler Spitzen.

 

 

Der Barrique - Pionier adelmann_170.jpg

 

In dritter Generation führt Michael Graf Adelmann seit 1978 das traditionsreiche Weingut. Seine Leidenschaft für den Rotwein (und nicht nur den Rotwein) französischer Art liess ihn nicht ruhen, ein deutsches Gegenstück zu schaffen, das alles andere als eine Kopie sein will - zu Zeiten, als vielen ein "Holzton" noch als Weinfehler galt. Schon seit 1981 baut der württembergische Barrique-Pionier seine besten Lemberger, Spätburgunder, Clevner und Samtrotweite im kleinen neuen Eichenfass aus; die ersten belungenen Versuche sind noch heute ein Genuss. 

 

Historischer Keller

 

Die Barriqueweine ruhen im historischen "Amtshaus" aus dem 17. Jahrhundert in Kleinbottwar, wo auch in grossen Holzfässern Trollinger und Riesling reifen, in Edelstahlbehältern Traminer, Muskateller und Sylvaner. Ausgetretene Treppenstufen führen steil hinab in die würzige feuchte Kühle des Fasskellers, das Rundgewölbe schwarz von Kellerschimmel. Doch hinter den schweren Holztoren ist die Zeit nicht stehen geblieben. Digital gesteuerte Gärführung gehört ebenso zum kellertechnischen Repertoire, wie die klassische Maischegärung und der Holzfassausbau. 

 

 

Die HADES-Gruppe

 

Das Wirken der HADES-Gruppe ( Hohenlohe, Adelmann, Drautz-Able, Ellwanger, Sonnenhof und Weinbauschule Weinsberg ) ist aus der Geschichte des Württemberger Weinbaus längst nicht mehr wegzudenken und auch Kennern außerhalb Württembergs ein fester Begriff. Das Weingut Graf Adelmann ist Mitglied im Deutschen Barrique-Forum, der Verbindung der besten deutschen Barrique- Weinerzeuger und in der HADES-Gruppe.

 

 

Pressespiegel des Weinguts Graf Adelmann

 

"Die Weine sind Originale mit ausgeprägtem Charakter und soviel Delikatesse, dass sie manchmal zaghaft erscheinen...die Qualität dieser ungewöhnlichen Weine ist sehr hoch" (Hugh Johnson).

"Der Betrieb zählt zur Elite im deutschen Weinbau..." (Frankfurter Allgemeine Zeitung). "Seine Produkte zählen unangefochten zur deutschen Spitzenklasse" (Stern)

 

 

Die Adresse

 

WEINGUT GRAF ADELMANN
AUF BURG SCHAUBECK

D-71711 STEINHEIM-KLEINBOTTWAR
eMail: weingut@graf-adelmann.com

Web: www.graf-adelmann.com
Fon : +49 (0)7148 - 9 21 22 - 0
Fax : +49 (0)7148 - 9 21 22 25

 

 

 
< zurück   weiter >