Unangenehmer Geruch nach Lack- oder Lösungsmittel PDF Drucken E-Mail

Der Wein riecht und schmeckt chemisch bis stechend scharf nach Diesel, Mineralöl, Farbe, Gummi, Nitroverdünnung oder nach Jod. Er besitzt einen chemischen, weinfremden Geschmack den man oft unter der Sammelbezeichnung «Lösungsmittelton» erklärt. Der Geschmack wird auch als Fehlton, Medizinalton, Medizinton, Nagellackton oder Pharmazieton bezeichnet.

Chemische Stoffe gelangen in den Most oder Wein und wirken sich negativ auf Geruch und Geschmack aus. Quellen können zum Beispiel sein Öle, Farbe, Lacke, Pflanzenschutzmittel und Waschmittel, die sich auf Pfosten oder Drähten, Kellereigeräten oder Behältern im Weinberg befinden. Auch Schönungsmittel, wie Bentonit (Kalzium-Bentonite oder mittelquellfähige Misch-Bentonite mit Kalzium und Natrium) können aus ihrer Umgebung solche Stoffe aufnehmen.

Die Fehler sind nur schwer zu beseitigen.

Kommentare (0)Add Comment
Kommentar schreiben
 
  kleiner | grösser
 

busy
 
< zurück   weiter >

Sushi und Wein

sushi.jpg
Sushi selbstgemacht und dazu Top Weine geniessen Weiter …